Info & Service

Höhere Berufsbildung

Dieser Film erklärt das System der so genannten Höheren Berufsbildung der Industrie- und Handelskammern - von der Ausbildung über den Fachberater, Fachwirt und Industriemeister bis hin zum Betriebswirt. Die Höhere Berufsbildung umfasst die nach dem Berufsbildungsgesetz und der Handwerksordnung geregelten Bildungsabschlüsse, die auf einer dualen Erstausbildung aufbauen.
Das Schaubild und das Video (Quelle: DIHK) geben Ihnen einen Überblick zum Aufbau und der Kategorisierung der Abschlüsse laut DQR.
Die IHK Erfurt bietet für unterschiedliche Abschlüsse nach einer Erstausbildung Lehrgänge zur Prüfungsvorbereitung an und berät unternehmens- und personenbezogen zu bekannten regionalen und überregionalen Angeboten.
Lehrgänge der Höheren Berufsbildung bereiten die Teilnehmer auf bundeseinheitliche IHK-Prüfungen vor. Die Lehrgänge behandeln je nach Abschluss fachübergreifenden und fachspezifischen Lehrstoff, der nach einem bundesweit einheitlichen Rahmenlehrplan vermittelt wird. Die Dauer beträgt bei Vollzeitlehrgängen ca. 5-9 Monate und bei berufsbegleitenden Lehrgängen. 1 ½ - 3 Jahre. Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer ein IHK-Zeugnis.
Was kennzeichnet einen Fachwirt, einen Industriemeister, einen Technischen Betriebswirt oder einen Betriebswirt mit IHK-Abschluss:
IHK-Geprüfte Fachkaufleute sind berufserfahrene Funktionsspezialisten mit vertieften betriebswirtschaftlichen Kenntnissen und umfassender Sachkompetenz, die branchenübergreifend arbeiten (Bsp. Bilanzbuchhalter, Personalfachkaufmann/-frau).
IHK-Geprüfte Fachwirte sind berufserfahrene Branchenspezialisten mit erweiterten und vertieften Betriebswirtschaftlichen Kenntnissen. Sie nehmen auf mittlerer Ebene branchenorientiert Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben wahr (Bsp. Wirtschaftsfachwirt).
IHK-Geprüfte Industriemeister sind berufserfahrene, qualifizierte industriell-technische Führungskräfte (Bsp. Industriemeister Metall). Sie sind fachlich kompetente Werkstattleiter mit Personalvermittlung, Koordinatoren für den reibungslosen Ablauf der Produktion und die Qualität der Produkte.
IHK-Geprüfte Betriebswirte haben sich als Fachwirt/Fachkaufmann bewährt und kann selbstständig Leitungsaufgaben übernehmen. Sie sind befähigt, unternehmerisch kompetent, zielgerichtet und strategisch verantwortungsvoll Lösungen für betriebswirtschaftliche Problemstellungen der Unternehmen, insbesondere im Zusammenhang mit den Herausforderungen des internationalen Wettbewerbs entwickeln zu können.
IHK-Geprüfte Technische Betriebswirte haben sich als Meister/Technischer Fachwirt bewährt und können selbstständig leitende Führungspositionen im technischen Bereich übernehmen: Sie sind fähig, als betriebliche Führungskraft Aufgaben an der Schnittstelle des technischen und kaufmännischen Führungsbereichs zu übernehmen.